Europa braucht Dich jetzt! 11. Mai: Fahrraddemo für die europäische Idee in Hennef (Sieg)

Der Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg der Europa-Union Deutschland veranstaltet am 11. Mai um 10:30 Uhr vom Hennefer Marktplatz aus eine Fahrraddemo mit anschließender Diskussion und Fragerunde zur EU. Ziel dieser überparteilichen Veranstaltung ist es, öffentlich für die europäische Idee einzutreten und Menschen dafür zu motivieren, zur Europawahl zu gehen.

 

Initiatorin Elke Kramer aus Hennef-Happerschoß sagt dazu: „Mit der Fahrraddemo will ich meine Begeisterung für die europäische Idee ausdrücken und dazu aufzurufen, zu wählen.“ Ihr Mann und Mitinitiator Reinhart Brüning ergänzt: „Ich will Europa nicht den Populisten und Nationalisten überlassen. Wenn wir Europafreunde nicht zur Wahl gehen, überlassen wir das Feld den Europafeinden.“

 

Für das Projekt fand sich in Hennef dann auch schnell eine Unterstützungsgruppe, die die Veranstaltung vorbereitet. Dabei geht es um mehr, als das Wählen einer europafreundlichen Partei. Es geht auch darum, Europa aktiv mitzugestalten. Dass das möglich ist, haben zum Beispiel die jungen Europäischen FöderalistInnen bewiesen. Durch deren überparteiliche Initiative wurden in der EU die Telefon-Roaminggebühren abgeschafft. Viele positive Impulse und Ideen entstehen auf europäischer Ebene. Das werde leicht vergessen, so die Initiatoren. Gleichzeitig müsse die EU oft als Sündenbock herhalten. „Natürlich ist in der EU längst nicht alles perfekt. Aber wir Bürgerinnen und Bürger sollten uns aktiv einbringen und Europa gestalten“, sagt Reinhart Brüning. Darauf ziele auch die Kampagne „europamachen.eu“.


„Also: am 11. Mai das Fahrrad aufpumpen und um 10:30 Uhr zum Marktplatz in Hennef kommen! Die Route der Fahrraddemo hat mit Europa zu tun,“ verrät Elke Kramer. Aber alles Weitere sei eine Überraschung. Die Strecke ist leicht zu fahren und führt über etwa 20 Kilometer. Die Rundtour endet um 13:00 Uhr wieder in Hennef auf dem Marktplatz mit einer Fragerunde und Diskussion mit Kathrin Wesolowski (Regionale Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn), und Lennard Berghoff (Junge Europäische FöderalistInnen Bonn).