Der 9. Mai - Ein Feiertag für Europa

Am 9. Mai 2020 jährt sich zum 70. Mal die Schumann-Erklärung. In ihr schlug der damalige französische Außenminister Robert Schumann vor, eine europäische Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl zu schaffen. Daraus entwickelten sich die Montanunion (EGKS) und weitere Europäische Gemeinschaften, die den Grundstein der heutigen Europäischen Union bilden. Seit Jahren begehen wir diesen Tag als Europatag der Europäischen Union. Die Europa-Union Bochum startete die Kampagne "Der 9. Mai - Ein Feiertag für Europa", mit der sie die Einführung des Europatages in NRW als gesetzlichen Feiertag erreichen will:

Der 9. Mai - Ein Feiertag für Europa

"Es ist Zeit, den 9. Mai als Europatag zum gesetzlichen Feiertag zu erklären. Wo, wenn nicht in der Mitte Europas könnte ein solches Zeichen wirkungsvoller gesetzt werden, wenn nicht in Nordrhein-Westfa­len. Hier, wo Menschen aus allen Nationen leben und willkommen sind, hier wo man die Vorteile Europas mit Händen greifen kann. Wann, wenn nicht jetzt ist es geboten, ein Zeichen der Gemeinsamkeit zu setzen. Gerade in schwierigen Zeiten ist es notwendig, sich nicht irritieren zu lassen und offen für Europa einzutreten.

Wagen wir gemeinsam mehr Europa! Feiern wir Europa! Machen wir den 9. Mai zum Feiertag!"

 

Unser Landesverband NRW und Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg der Europa-Union schließen sich dieser Kampagne an und bitten Sie, sich auch daran zu beteiligen.
Ihre Zustimmung zur Petition an den Landtag NRW können Sie ganz einfach im Internet unter www.einfeiertagfuereuropa.de registrieren.

TwitterFacebookLinkedInEmail