Herzlich Willkommen bei der Europa-Union Bonn / Rhein-Sieg

Axel Voss MdEP, EU-Vorsitzender

Wir sind die größte Bürgerinitiative für ein friedliches, demokratisches und föderales Europa im Raum Bonn/Rhein-Sieg. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren wir uns gemeinsam für die europäische Einigung. In NRW ist die Europa-Union darüber hinaus in über 25 weiteren Kreis-, Stadt- und Ortsverbänden aktiv, in Deutschland gibt es die Europa-Union in allen 16 Bundesländern. Unser Bundesverband arbeitet in Europa im Rahmen unseres europäischen Dachverbandes Union Europäischer Föderalisten mit Partnerorganisationen in über 30 europäischen Staaten zusammen. Hier vor Ort in der Bundesstadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis wollen wir über europapolitisch relevante Themen informieren, aber auch die Kultur unserer europäischen Nachbarn kennen lernen. Entdecken Sie auf unseren Internetseiten, wie vielseitig Engagement in und für Europa sein kann!

Aktuelle Meldungen

Gemeinsamer Bundesausschuss von EUD und JEF positioniert sich zur Flüchtlingspolitik
10.11.15

Die Flüchtlingskrise stand im Fokus des gemeinsamen Bundesausschusses von Europa-Union und Jungen Europäischen Föderalisten am 7. November in Berlin. Die Delegierten stellten einen Forderungskatalog auf, der eine gemeinsame europäische Asylbehörde ebenso umfasst wie die Errichtung humanitärer Zugänge und eine bessere Ausstattung der Vereinten Nationen und ihrer Unterorganisationen zur Finanzierung der Arbeit in den Flüchtlingslagern.

» weiterlesen
Flüchtlingskrise: Zeit für eine Europainitiative
09.11.15

Die Europa-Union Deutschland fordert die Verwirklichung eines schlüssigen, gerechten und effektiven europäischen Asyl- und Flüchtlingssystems. Dies müsse den Aufbau einer europäischen Asylbehörde mit Zuständigkeit für die Erstaufnahme und die Verteilung der Menschen mit Bleiberecht auf die Mitgliedstaaten umfassen sowie die Eröffnung von geordneten und kontrollierten Zugängen von Asylsuchenden. Die Europa-Union fordert zudem die Bekämpfung der Fluchtursachen durch eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik in Kombination mit einer umfassenden Entwicklungszusammenarbeit und einer fairen Handels- und nachhaltigen Agrarpolitik. Außerdem ruft die Europa-Union dazu auf, mehr Mittel für die UNO und ihre Unterorganisationen zur Finanzierung der Arbeit in den Flüchtlingslagern bereitzustellen.

» weiterlesen
Neue Ausgabe des EUD-Mitgliedermagazins erschienen
30.10.15

Die Ausgabe 4-2015 von Europa aktiv berichtet über neue Initiativen des Bundesverbandes in den Bereichen Verbandsentwicklung und Kommunalpolitik. Neben vielen Neuigkeiten aus den Landes- und Kreisverbänden finden Sie dort auch den aktuellen Appell von EUD und JEF zur Flüchtlingspolitik, den Zwischenruf von Generalsekretär Christian Moos „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ zu den aktuellen Herausforderungen in Europa sowie den Kommentar von Präsidiumsmitglied Hermann Kuhn zum „Fünf-Präsidenten-Papier“.

» weiterlesen
Was ist los mit TTIP? - Großes Interesse an EU- Handelspolitik
06.10.15

"Was ist los mit TTIP?" hieß das Thema, das rund hundert Interessierte am 23. September im Saal der Regionalvertretung in Bonn diskutierten. Das Abkommen über eine "Transatlantische Freihandels- und Investitionspartnerschaft" (TTIP), das die EU zur Zeit mit den USA aushandelt, soll für Wirtschaftswachstum und neue Arbeitsplätze sorgen. Bisher hat es auf alle Fälle zu einem großen Wachstum des öffentlichen Interesses für die Handelspolitik der EU geführt, worüber sich Gastgeber Dr. Stephan Koppelberg sehr freut.

» weiterlesen
Rote Roben und Perücke beeindruckten
28.09.15

Europäische Rechtsprechung live erleben konnten die 38 Teilnehmer einer Bildungsfahrt der Europa-Union Bonn/Rhein-Sieg, die nach Luxemburg zum Europäischen Gerichtshof (EuGH) der Europäischen Union führte. Beeindruckend ist das riesige Gerichtsgebäude, das noch ständig wächst. Empfangen wurde die Gruppe von Daniel Dittert, Rechtsreferent im Kabinett der deutschen Generalanwältin Prof. Juliane Kokott und damit ihr engster Mitarbeiter. Er zeigte in seiner Einführung deutlich auf, wie stark die Rechtsprechung des EuGH in unser Alltagsleben eingreift. Themen, die der EuGH in letzter Zeit behandelte, waren u.a. das Recht von EU-Bürgern auf Sozialleistungen in anderen EU-Ländern, den Schutz privater Daten bei Facebook sowie Werbung und Menthol in der Tabakrichtlinie.

» weiterlesen
Eine Europäische Asyl- und Einwanderungspolitik Jetzt! Europas Zusammenhalt wiederherstellen!
19.09.15

Die überparteiliche Europa-Union Deutschland und die Jungen Europäischen Föderalisten appellieren an die Bundesregierung, alles in ihrer Macht stehende zu tun, damit die Europäische Union sich in der Flüchtlingskrise bewährt und die europäische Idee keinen Schaden nimmt. Dazu müssen die Mitgliedstaaten zu Zusammenarbeit und gemeinsamer Politik zurückfinden.

» weiterlesen
EUD-Präsident Rainer Wieland: Schengen wird in der Mitte sterben, wenn wir es an den Rändern nicht verteidigen
14.09.15

„Der 13. September muss als Wendepunkt der Flüchtlingskrise und nicht als schwarzer Tag für die Freizügigkeit in die Geschichte unseres Kontinents eingehen“, kommentiert der Präsident der überparteilichen Europa-Union Deutschland, Rainer Wieland MdEP. „Die Einführung von Grenzkontrollen innerhalb des Schengen-Raumes ist ein schwerwiegender Schritt, der sich nur durch die außerordentliche große Zahl von Flüchtlingen, die außer Kontrolle zu geraten droht, rechtfertigen lässt.“ Die Maßnahme müsse streng im Rahmen europäischen Rechts bleiben. „Die Grenzkontrollen dürfen wirklich nur vorübergehender Natur sein. Sie müssen sobald als möglich wieder aufgehoben werden“, sagt Wieland.

» weiterlesen